Casino Tropicana in Las Vegas muss schliessen

Das Casino Tropicana in Las Vegas muss schließen

Das Tropicana Las Vegas ist eines der historischen Wahrzeichen der Stadt. Seit seiner Eröffnung im Jahr 1957 hat das Tropicana die Glitzerwelt von Sin City geprägt und war Zeuge manch eines geschichtsträchtigen Ereignisses. Nun wird der Komplex abgerissen, um einem neuen Kapitel Platz zu machen: Einem Baseballstadion für die Oakland Athletics im Wert von 1,5 Milliarden Dollar.

Ein Abschied nach vielen Jahren

Als der Vizegouverneur von Nevada 1957 die Türen des Casino Tropicana öffnete und den Schlüssel wegwarf, war dies ein Zeichen dafür, dass das Casino niemals schließen würde. Doch mehr als sechs Jahrzehnte später kündigte Bally’s Corp., der Eigentümer des Tropicana, an, dass das Casino am 2. April 2024 – nur wenige Tage vor dem 67. Jahrestag seiner Eröffnung – seine Pforten schließen wird, um den Abrissarbeiten für das neue Baseballstadion den Weg zu ebnen.

Die Schließung markiert nicht nur das Ende einer Ära, sondern auch den Beginn einer neuen Entwicklungsphase für Las Vegas, die die Stadt weiter als globalen Unterhaltungsmittelpunkt positionieren soll.

Ein neues Kapitel für Las Vegas

Bally’s Präsident, George Papanier, sieht in dem Baseballstadion eine “einmalige Gelegenheit”. Das geplante Projekt soll nicht nur ein neues Wahrzeichen werden, sondern auch der weltberühmten Geschichte und Anziehungskraft von Las Vegas Tribut zollen.

Die geplante Verlagerung der Oakland Athletics nach Las Vegas und der Bau des Stadions, das 2028 eröffnet werden soll, unterstreicht die ständige Weiterentwicklung der schillernden Stadt. Das Projekt wird mit 380 Millionen Dollar öffentlich unterstützt und hat bereits die Zustimmung aller 30 MLB-Eigentümer erhalten.

Viele Arbeitsplätze betroffen

Die Schließung des Tropicana Casinos in Las Vegas hat weitreichende Folgen, nicht zuletzt für die Belegschaft des Resorts. Rund 500 Angestellte stehen vor einer ungewissen Zukunft, da das Casino bereits ein Jahr vor dem Baubeginn des neuen Baseballstadions seine Türen schließen muss. Arik Knowles, Vizepräsident und General Manager des Tropicana, bringt die ambivalenten Gefühle, die mit dieser Entscheidung einhergehen, auf den Punkt:

Arik Knowles, Vizepräsident und General Manager des Tropicana

“Dies ist zwar eine große Chance für das Unternehmen, aber sie bringt ein bittersüßes Gefühl mit sich, da dies bedeutet, dass der Betrieb im Tropicana Las Vegas wegen Sanierungsarbeiten eingestellt wird.”

Kurz vor der Ankündigung der Schließung erreichte das Tropicana eine Einigung mit der Gewerkschaft der Küchenarbeiter über einen neuen Fünfjahresvertrag. Ted Pappageorge, der Sekretär-Schatzmeister der Gewerkschaft, betonte die Bedeutung von Abfindungszahlungen für die überwiegend langjährigen Mitarbeiter des Tropicana, die nun vor einem schwierigen Übergang stehen.

Die Schließung symbolisiert das Ende einer Ära und den Beginn eines neuen Kapitels für Las Vegas, doch für viele Mitarbeiter des Tropicana bedeutet sie vor allem den Verlust ihres Arbeitsplatzes. Die Stadt und die betroffenen Unternehmen stehen nun vor der Herausforderung, diesen Übergang so sozialverträglich wie möglich zu gestalten.

Eine bewegte Geschichte

Das Tropicana, das einmal Verbindungen zur Mafia hatte und als “Tiffany des Strip” bekannt war, blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Von luxuriösen Mosaikfliesen und Mahagoni-Paneele bis hin zu einer tulpenförmigen Brunnenanlage zeugten von seinem einstigen Glanz.

Die Geschichte des Tropicana ist eng mit der Entwicklung von Las Vegas verbunden. Bei seiner Eröffnung hatte Clark County gerade die 100.000 Einwohner-Marke überschritten. Heute ist das Tropicana umgeben von Megaresorts und liegt in unmittelbarer Nähe zu den Heimstätten der NFL’s Las Vegas Raiders und der NHL’s Vegas Golden Knights.

Die Übernahme des Tropicana durch Bally’s im Jahr 2021 für 308 Millionen Dollar war ein strategischer Schachzug, der nun in die Neugestaltung eines Teils des Las Vegas Strip mündet. Trotz des Endes einer Ära blickt die Stadt optimistisch in die Zukunft, bereit für das nächste Kapitel ihrer einzigartigen Geschichte.

Casino Flair in den eigenen vier Wänden

Alle, die jetzt niemals die Gelegenheit bekommen, das Tropicana Casino zu besuchen, müssen trotzdem nicht auf aufregende Glücksspielerfahrungen in luxuriöser Kulisse verzichten. In Deutschland gibt es zahlreiche edle Glücksspielhäuser, wie zum Beispiel die Spielbank Dortmund oder die Spielbank Baden-Baden.

Doch auch zu Hause kann jeder viele spaßige Spielstunden mit den liebsten Glücksspielen verbringen. Zahllose deutsche Online Casinos warten nur darauf, von Glücksspielfans entdeckt zu werden. Die Casinos, die wir auf diesem Portal vorstellen, sind lizenziert, sehr sicher und bieten jede Menge Vorteile.

Avi Fichtner Inhaber von spielbank.com.de

Avi Fichtner hat sein Hobby zum Beruf gemacht. Aus dem Interesse an Casino Spielen und Poker entstand ein Startup, das heute ein erfolgreiches Unternehmen im Glücksspiel-Bereich ist. Avi und sein Team testen professionell Online Casino Anbieter und teilen ihre persönlichen Erfahrungen. Avi lebt mit seiner Frau und drei Kindern in Berlin und ist passionierter Taucher und Ausdauersportler. Mehr zu Avi.

Author: Kyle Ross